Die Architektur der Seesauna

Der Einbau von Modulen in das bestehende Gebäude.

Die geplanten Aufenthaltsräume sowie die Duschzone werden je als eigener – in sich funktionierender – Kubus in Holzbauweise (Holzrahmenbau mit innenliegender Dämmung) erstellt. Da Holz regional verfügbar ist und nachwächst, hat es eine sehr positive Öko-Bilanz.

Diese Haus-in-Haus Lösung gewährleistet einen wirtschaftlichen Einbau und bildet als modulare Bauweise das Konzept der Seesauna Stäfa.

Je nach Bedarf ist das Raumprogramm somit ausbaubar und auf wachsende Bedürfnisse anpassbar.

Für die Wärmeversorgung (Raumheizung und Warmwasser) ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe vorgesehen. Die Bereitstellung erfolgt in allen warmen Zonen mittels Radiatoren.

Die Be- und Entlüftung der Räume erfolgt mechanisch oder natürlich (z.B. mit Lüftungsauslässen von / nach den Kaltzonen).

Der Zugang in den Aussenbereich erfolgt direkt aus der Vorzone zu den Ruheräumen / Sauna / Duschen. Über einen aussenliegenden Holzsteg gelangt der / die Besucher /in zur Abkühlung in den See. Der Holzsteg ist zudem ausgelegt für Liegenstühle und ein Jakuzzi / Hotpot.

Schnitt durch das Gebäude

Die Räume der Seesauna Stäfa befinden sich in den vorhandenen beiden Geschossen und werden durch eine freistehende halbgewendelte Treppe miteinander verbunden.

Bodentiefe Fensterflächen und Fenstertüren innerhalb des Gebäudes schenken den Räumen Transparenz.

Ein behagliches Klima wird durch ausgesuchte Oberflächenmaterialien, angenehme Möblierung sowie die geplante warme Beleuchtung bestehend aus Stand- und Pendelleuchten geschaffen.

Architektur Obergeschoss

Empfang, Umkleide/WC, Zugang zum Erdgeschoss

Der Eingang erfolgt über die vorhandene aussenliegende Treppe im 1.OG und führt den/die Besucher/in direkt in den Empfangsraum. Nach der Anmeldung erhält er / sie die gewünschten Utensilien und gelangt über den Steg (Kaltzone) in die Umkleideräume. Persönliche Gegenstände können in abschliessbaren Boxen vor den Umkleiden deponiert werden.

 

Über die freistehende halbgewendelte Treppe gelangt man ins Erdgeschoss.

Architektur Erdgeschoss

Sauna, Dusche, Ruheräume, Tearoom

Im Erdgeschoss beginnt nun der eigentliche Saunabesuch. Über den Vorraum erschliessen sich die Sauna, die Duschen, der Tearoom sowie beide Ruheräume.

 

Der Vorraum ist Verbindung zwischen den verschiedenen Sauna-Zonen sowie auch der direkte Weg ins Freie.

 

Die Fensteröffnung des Saunaraumes nach aussen gibt den Blick frei in die Weite und über den See.

Genossenschaft Seesauna Stäfa

Laubstenstrasse 15a

8712 Stäfa

info@seesauna-staefa.ch

Unser Sauna Partner: 

Seesauna Partner Küng Sauna

Folge uns auf Facebook

  • Facebook Social Icon

Newsletter Anmeldung

Hast Du Fragen zur Seesauna?

©2018 by Seesauna Stäfa